Hypnosystemische Ressourcenarbeit
bei Angst und Panik


Donnerstag 24. August 2017
09.15 - 17.15 Uhr
Freitag 25. August 2017
09.15 - 17.15 Uhr

Leitung

Christian Schwegler, pract. med.
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Arzt für traditionelle Chinesische Medizin
Dozent für TCM und Hypnosetherapie in eigener Praxis.
Leiter des Schweizerischen Instituts für Medizinische Hypnose (SIMH).

Kursinhalt

Hypnosystemische Ressourcenarbeit bei Angst und Panikstörungen Angst- und Panikstörungen machen in der psychotherapeutischen Praxis einen Grossteil des Patientenklientels aus. Bisher werden in erster Linie Techniken aus dem Bereich der kognitiven Verhaltenstherapie genutzt, um diesen Herausforderungen zu begegnen. Diese Verfahren zeigen sich zwar häufig wirkungsvoll, sind aber zum einen für den Patienten mit vielen unangenehmen Konfrontationen verbunden und ziehen sich zum anderen teilweise über sehr lange Behandlungsverläufe. Dies liegt vermutlich zu einem grossen Teil daran, dass die Problematik bei Angst und Panik-Störungen in erster Linie auf der emotionalen Ebene liegt. Diese emotionale Ebene lässt sich nur sehr schwer mit einer Therapie auf kognitiver Ebene behandeln. Es bietet sich daher an, diesen Erkrankungen mit einem emotionsfokussierten Psychotherapieverfahren wie der Hypnosystemischen Therapie zu begegnen. Hier bietet der Einsatz von Trancearbeit sehr gute Möglichkeiten den Emotionen Angst und Panik mit anderen, diese auflösenden, Emotionen zu begegnen.

Der Kurs beginnt mit einer theoretischen Einführung zum Thema Aufbau einer therapeutischen Beziehung. Die therapeutische Beziehung ist in jedem therapeutischen Setting wichtig. Im hypnotherapeutischen und hypnosystemischen Setting ist sie allerdings elementar, da der Patient den Fähigkeiten, der Kompetenz und der Persönlichkeit des Therapeuten in grossem Masse vertrauen sollte. Anschliessend werden dann verschiedene hypnosystemische Techniken vorgestellt, demonstriert und als Gruppenübung, oder im 2er-Setting selber durchgeführt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Arbeit mit Ressourcen, da dies zum einen eine sehr angenehme Therapieform, sowohl für den Therapeuten, als auch für den Patienten ist und zum anderen auch von weniger erfahrenen Therapeuten gut durchzuführen ist, da die Wahrscheinlichkeit, in schwierige Therapiesituation, wie ungewollten traumatischen Dissoziationen, zu gelangen, ausgesprochen gering ist. Zur Teilnahme an diesem Kurs ist kein hypnosystemisches Vorwissen erforderlich. Alle Techniken werden von Grund auf erklärt und es gibt genügend Raum für Fragen.

Veröffentlichungen

  • Ratgeber Hypnosetherapie: Was ist Hypnosetherapie? Welche Erkrankungen lassen sich behandeln?
    Wie findet man einen guten Therapeuten?
    Mad Man´s Magic; Auflage: 1 (29. Februar 2016)
  • Grundkurs Hypnosetherapie:
    Lehrbuch der klinischen Hypnosetherapie Angepasst an die Grundkurse der wichtigsten deutschsprachigen Fachgesellschaften
    Mad Man´s Magic (25. Februar 2015)
  • Der Hypnotherapeutische Werkzeugkasten:
    50 Hypnotherapeutische Techniken für gelungene Induktionen und Interventionen
    Mad Mans Magic; Auflage: 2., Überarbeitet und Erweitert. (15. Dezember 2014)

Ort

Institut für Ökologisch-systemische Therapie, Kursraum

Kosten

CHF 560.-- für 16 Lektionen

Anmeldung

Bis 21. Juli 2017
Sofern es noch Plätze frei hat, nehmen wir auch spätere Anmeldungen gerne noch entgegen.
Kontaktformulars.

Hinweis

Die Veranstaltung entspricht 16 Credits.
Als therapierelevanter Kurs für die Psychotherapieweiterbildung des Instituts anerkannt.

Aktualisiert (Freitag, den 17. März 2017 um 09:26 Uhr)