Aktuelle Informationen

Graduierung 2019

Die frisch Graduierten Absolventinnen vom September 2019. Herzliche Glückwünsche!

Veröffentlichung

Wir vom Team am IÖST gratulieren!
Im Herbst 2019 veröffentlicht unsere Teamkollegin Helke Bruchhaus ihr neues Buch mit dem Titel „Sexualstörungen“:

Inhaltsangabe:

Sexualität ist einerseits sehr vom individuellen Erleben geprägt und hängt gleichzeitig stark vom Kontext ab – in der Interaktion mit anderen, aber auch kulturell. Entsprechend komplex können die Hintergründe von Sexualstörungen sein. Ihre Folgen betreffen meist ein Paar, oder – umgekehrt: Paarkonflikte führen zu sexuellen Funktionsstörungen. Die Sexualtherapie steht deshalb in enger Verbindung zur Paartherapie.

In einem systemischen Störungsverständnis werden die Symptome in einen Sinnzusammenhang gestellt. Es geht darum, die darin zum Ausdruck kommenden berechtigten Bedürfnisse zu verstehen und sie für eine selbstbestimmte, verantwortungsvolle Gestaltung der persönlichen Sexualität und Beziehung zu nutzen. Nicht die Funktion steht im Zentrum, sondern die Person mit ihren Wünschen nach Intimität und Angenommensein.

Helke Bruchhaus Steinert vergleicht zunächst unterschiedliche Diagnoseansätze zu sexuellen Funktionsstörungen und stellt verschiedene Erklärungsmodelle sexueller Störungen vor, die für die Therapie hilfreich sind. Sie verlässt dabei ein schulenspezifisches Abgrenzungsdenken und integriert stattdessen wirksame Vorgehensweisen aus verschiedenen Schulen. Therapeutische Interventionen werden anhand von Fallbeispielen aus der Praxis vorgestellt. Zahlreiche verständliche Abbildungen stehen auch als Onlinematerial zur Verfügung und können so unmittelbar für die Therapie genutzt werden.

Veröffentlichung

Mit Freude weisen wir auf das kürzlich erschienene Buch hin:

Beiträge im Buch von Dozenten aus unserem Team:

Erstgespräch mit Paaren und Familien
Helke Bruchhaus Steinert

Systemische Therapie mit älteren Klienten
Bernadette Ruhwinkel

Burn-out und arbeitsassoziierte Störungen
Sebastian Haas

Neues zu unseren Weiterbildungen

Weiterbildung Psychotherapie
Aufbaukurs 2018-2020

Die aktuelle Weiterbildung in Psychotherapie mit systemischem Schwerpunkt ist erfolgreich gestartet. 

Nächster Beginn: September 2020

Infoabende zur Weiterbildung Psychotherapie

Daten Infoabende 2019/2020

12. November 2019, 18.00 Uhr
10. März 2020, 18.00 Uhr
30. Juni 2020, 18.00 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos.

Weiterbildung Paartherapie

Die Weiterbildung in systemischer Paartherapie 2018-2019 ist erfolgreich gestartet.

Nächster Beginn: 28. November 2019

Akkreditierung

Die gesamte Weiterbildung erfüllt die Anforderungen für die Erlangung des Titels „eidgenössisch anerkannte/r Psychotherapeut/in“, wie es das Psychologieberufegesetz PsyG vorschreibt. Das Institut ist akkreditiert und gegenüber dem BAG vertritt uns die FSP als verantwortliche Organisation.

Das Curriculum ist von der Schweizerischen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie SGPP und der Schweizerischen Vereinigung für Systemische Therapie und Beratung systemis.ch als postgraduale Weiterbildung anerkannt. Es entspricht den Anforderungen des Weiterbildungsprogramms FMH Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie.

Scroll to Top