Systemtherapeutische und weitere Ansätze in der Sozialpsychiatrie
bei komplexen Situationen und herausfordernden Fragestellungen

Datum und Uhrzeit

Freitag 06. Dezember 2019
09.15 - 17.15 Uhr
Samstag 07. Dezember 2019
09.15 - 17.15 Uhr

Leitung

Jan Holder , Dr. med.,
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH, stv. Chefarzt und Fachbereichsleiter Mobile Krisenintervention der Psychiatrischen Poliklinik Zürich (PPZ). Ausbildung in systemischer Psychotherapie bei Prof. Jürg Willi, graduiert in systemischer Psychotherapie. Ausbildung als Coach und Supervisor beim Ausbildungsinstitut Meilen.
Karel Kukal, Dr. med.,
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH, Oberarzt meV und Leiter des Fachbereiches Ambulante Beratung und Therapie der PPZ. Weiterbildung in Systemischer- und Verhaltenstherapie, sowie in Gebirgs- und Expeditionsmedizin.

Kursinhalt

Der Kurs möchte Therapeutinnen und Therapeuten ansprechen, welche in ihrem beruflichen Alltag mit ihren Patientinnen und Patienten und deren Umfeld im ambulanten Setting, bei Hausbesuchen oder im Einsatz als Notfallpsychiater immer wieder vor herausfordernden Situationen stehen.

Im Kurs werden typische, schwierige sozialpsychiatrischen Situationen vorgestellt. Es werden Möglichkeiten und Chancen aufgezeigt mit vulnerablen Menschen mit psychosozialen Belastungen umzugehen und ihnen hilfreiche Interventionen vor Ort anzubieten.

Darüber hinaus werden spezifische Themen beleuchtet, wie aufsuchende psychiatrische Arbeit, Sicherheitsmanagement und vernetztes Arbeiten mit anderen Institutionen, KESB und Polizei. Zudem sollen moderne, internationale Strömungen in der Behandlungsforschung, wie die Arbeit in aufsuchende multiprofessionellen Teams, Integration des Recovery-Gedanken mit Peer-Arbeit und Open Dialogue (Netzwerkgespräche) vermittelt werden. Ziel ist es, dass die Teilnehmenden in der Arbeit mit Menschen in psychosozialer Not sicherer und kompetenter werden, um die anspruchsvollen Situationen in der Sozialpsychiatrie einfacher meistern zu können und weiter gesund, motoviert und mit Freude arbeiten zu können. Fallbeispiele der Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus ihrer Praxis sind willkommen.

Details

Anmeldung

Bis 01. November 2019
per E-Mail an:
sekr@psychotherapieausbildung.ch
oder über unser:
Kontaktformular

Kosten

CHF 560.-- für 16 Lektionen​


Hinweis

Die Veranstaltung entspricht 16 Credits.