Institut

Trägerschaft und Geschichte

Das Institut wurde 1999 von der Arbeitsgemeinschaft Koevolution, einem Verein im Sinne von Artikel 60ff. ZGB, gegründet. Vereinszweck ist die Verbreitung des systemischen und beziehungsökologischen Denkens sowie die psychotherapeutische Fort- und Weiterbildung.

Bis Juni 2009 stand das Institut unter der Leitung von Prof. Dr. med. Jürg Willi. Jürg Willi war bis zu seiner Emeritierung im Frühling 1999 Ordinarius für Psychiatrie und Psychotherapie an der Universität Zürich und Leiter der Psychiatrischen Poliklinik des Universitätsspitals Zürich. Die Arbeitsgemeinschaft Koevolution bot dort bereits seit den 80er Jahren Weiterbildung in systemischer Paar- und Familientherapie an.

Geschäftsleitung

Seit Juli 2009 wird das Institut geleitet von:

  • Dr. med Helke Bruchhaus Steinert, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie FMH
  • Dr. phil. et. lic. oec. publ. Robert Frei, Psychologe FSP, Psychotherapeut SGVT
  • Dr. med. Bernadette Ruhwinkel, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie FMH
  • Dipl.-Psych. FH Barbara Ganz, Eidg. anerkannte Psychotherapeutin

Aktualisiert (Dienstag, den 20. September 2016 um 11:23 Uhr)